Anmeldung für Nicht - HR Bern - Mitglieder bitte per Mail an info(at)hrbern.ch

Login

Netzwerk Oberland

Umsetzung des per 1. Juli 2020 revidierten GlG (Gleichstellungsgesetz) - Was muss das HR wissen?

10.11.2020, 16:00–17:00 Uhr

Netzwerk Oberland

Liebe Mitglieder

Wird der "unerklärbare" gender pay gap nach der Umsetzung der Lohnanalysen, welche aufgrund der Änderung des Gleichstellungsgesetz durchzuführen sind, verschwinden?

Der Bundesrat hat am 21. August 2019 die Änderung des Gleichstellungsgesetzes und die Verordnung auf den 1. Juli 2020 in Kraft gesetzt. Unternehmen mit 100 und mehr Mitarbeitenden müssen die erste betriebsinterne Lohngleichheitsanalyse bis spätestens Ende Juni 2021 durchführen. Die Überprüfung der Lohngleichheitsanalyse muss bis spätestens Ende Juni 2022 durchgeführt (Art. 13e Abs. 3 GlG) und die Arbeitnehmenden sowie die Aktionärinnen und Aktionäre bis spätestens Ende Juni 2023 über das Ergebnis der Lohngleichheitsanalyse informiert werden (Art. 13g und Art. 13h GlG).

Herr Matthias Thomann, Geschäftsführer von Lohncheck, dem grössten privaten Lohnrechner der Schweiz, wird uns sein vertieftes Wissen zu folgenden Themen weitergeben:

  • Das Gleichstellungsgesetz
  • Was verlangt der Gesetzgeber?
  • Lohnanalyse und Revision
  • Umsetzung im Einklang mit Lohnpolitik
  • Nutzen der Lohnanalyse für das Unternehmen


Herr Thomann wird dieses Referat per Teams/Zoom durchführen. Kurz vor dem Termin werden Sie einen Link zur Teilnahme erhalten.

Der Anmeldeschluss war am Donnerstag, 5. November 2020.

Ich freue mich, dass auf diese Art und Weise die Durchführung trotzdem möglich ist. Ich freue mich auch, wenn wir wieder vor Ort sein werden und zusammen das Apéro geniessen können.

Freundliche Grüsse

Hanna Flückiger
Leiterin Netzwerk Oberland


Ort:
Wird über Teams durchgeführt, keine Teilnahme vor Ort
Preis:

kostenlos

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

Zur Übersicht